elektro-line
home contact us Impressum Sitemap
  Einspeisevergütung 2016
  Rückerstattung der MwSt.
  Investitionskredite
  Häufig gestellt Fragen u. Antworten
  Globaleinstrahlung
  Versicherungen
  Auswirkungen falscher Montage
  zurück...
  Gästebuch
’Ne Spannung zu den Schützen sagt:
„Wird Zeit das ihr ’ne Grube grabt,
alleine von der Höhe die ich hab,
könnt ihr mich sowieso nicht ab!“
 
 

 

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist novelliert. Die neuen Einspeisevergütungen für Solarstrom ab dem 1. Januar 2009 stehen fest. Der Bundesrat hat am 4. Juli 2008 das vom Bundestag bereits im Juni verabschiedete EEG gebilligt. Damit ist das parlamentarische Beratungsverfahren abgeschlossen und das Gesetz wird zum 1.1.2009 wirksam.

Neu ab 01.01.2009: Vergütung von selbst genutztem Solarstrom nach § 33 Abs. 2 EEG 2009

Die geplanten Förderkürzungen der Einspeisevergütung  bleiben größtenteils erhalten. Sie liegen insgesamt zwischen 20 und 30 Prozent. Die beschlossenen Vergütungssätze treten rückwirkend zum 1. April in Kraft. Das heißt auch, dass die monatliche Degression von einem Prozent rückwirkend zum 1. April gilt. Weiterhin gilt: Die Vergütung wird vertraglich auf 20 Jahre festgelegt. Das "Errichterjahr" wird separat dazu gerechnet. Wenn Sie also Ihrer Anlage im Januar an Netz schalten, beträgt die Laufzeit 21 Jahre.

Das Funktionsprinzip:                                                  Als Animation bitte Bild anklicken

 
 

Solarstromspeicher

Seit 1. Mai 2013 ist es amtlich. Die Bundesregierung fördert die Markteinführung von Batteriesystemen zur Solarstromspeicherung.

Und das ist auch gut so!

Denn die handelsüblichen Speichermedien bieten noch ein hohes Maß an Optimierungsbedarf. Und der wird nicht nur in der Automobilindustrie für Elektrofahrzeuge benötigt, auch die regenerativ erzeugte elektrische Energie bedarf dringend effiziente Speicher.

Wird eine Photovoltaik-Anlage in Kombination mit einem Speicher errichtet, kann die überschüssige Energie in den Speicher geleitet werden. Diese „Energie-Ressource“  wird anschließend vollautomatisch dem Verbrauch, in Abhängigkeit zur noch anstehenden Energie aus der Photovoltaik, beigemischt. Je nach Größenverhältnisse von Ertrag zum Verbrauch kann dies bis zum nächsten Morgen ausreichen. Unbeachtet zum Wirkungsgrad der Akkutechnik ist diese Art der Steuerung bereits heute ausgereift bis zur Notstromfunktion erhältlich.

Der Eigenverbrauch (der Strom, der durch die PV-Anlage erzeugt und im Haus verbleibt) erhöht sich somit um ein Vielfaches, im Gegenzug sinkt der Bezug, also der Einkauf von elektrischer Energie.

Dies hat nicht nur zur Folge, dass Ihre Stromkosten sinken. Zeitgleich wird weniger Energie in das öffentliche Netz geleitet. Dadurch entsteht eine Netzentlastung und es muss weniger Energie vergütet werden, was wiederum die EEG-Umlage entlastet. 

Der Solarspeicher ist wieder ein wichtiger Baustein im Ausbau der Erneuerbaren Energien und im Bezug auf den geplanten Atomausstieg durchaus als Beschleuniger zu bezeichnen.

Eine Online Berechnung Ihrer Photovoltaik-Anlage finden Sie hier:   Photovoltaikanlage online berechnen    Erträge von Vergleichsanlagen:

 
Von uns montierte Anlagen Referenzanlagen bei Solar World
Google   
 
   

 

© copyright e.-line GmbH & Co. KG